Kebony Clear & Character – Freianlagen

Haltbares Holz für kommunale Projekte

Nicht nur ökologisch und ökonomisch, sondern auch konstruktiv und städtebaulich gibt es für Holz schlagende Argumente. Daher wundert es nicht, dass der ökologische Baustoff gerade in Zeiten des energetischen Bewusstseins eine Renaissance erlebt. Öffentliche Beschaffung und erkennbar nachhaltiges Bauen im öffentlichen Bereich kann einen enormen Einfluss auf Trends in der Produktion und im Konsum haben, wenn sich die Beschaffer ihrer Verantwortung als Großkonsument bewusst werden.

Kebony veredelt Hölzer wie z.B. Kiefer und schafft somit ein besonders haltbares Holzprodukt. Der eingesetzte Bioalkohol durchtränkt die Zellwände und vernetzt sich mit dem Gewebe – so erreicht das Holz eine extrem hohe Dauerhaftigkeit (Klasse 1). Diese Haltbarkeit wird ohne chemische Zusätze erreicht, was durch das Öko-Gütesiegel „Schwan“ (dem Skandinavischen Pendant zur „Blume“ in der EU) dokumentiert wird. Kebony ist zudem FSC®-zertifiziert und entspricht damit den Beschaffungsrichtlinien. Immer mehr Kommunen setzte auf das nachhaltige Holz.

  • echtes Holz
  • edler Look
  • pflegeleicht
  • langlebig
  • nachhaltig
  • witterungsbeständig
  • belastbar
  • Kebony Clear. Landesgartenschau Apolda. Design: M. Adams Landschaftsarchitekten. Fotos: S. Ustah.

Landesgartenschau Apolda

Design: Marcel Adams Landschaftsarchitekten. Fotograf: Sali Ustah

Die Vorzüge des dauerhaften Kebony Holzes haben auch die Planer der Landesgartenschau in Apolda (Thüringen) erkannt. Insgesamt wurden 14 Schaugärten für die Herressener Promenade als einer der Kernzone für die Gartenschau angelegt. Für rund 700qm wurde dabei der Verbau von Kebony eingeplant. Herzstück ist eine Passarelle am Friedensteich mit einem stählernen Unterbau. Ergänzt wird die Anlage durch eine große Terrasse. Geplant wurde das umfangreiche Projekt von den Marcel Adam Landschaftsarchitekten aus Potsdam, ausgeführt hat die Arbeiten die Otto Kittel GmbH & Co Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau KG aus Lützen.

Durch Sonne und Regen hat das Holz mit der Zeit eine natürliche silbergraue Patina entwickelt. Diese fügt sich in Apolda bestens in die angelegten Gärten ein. Für Passarelle und das große Holzdeck wurde Kebony Character mit sichtbaren Ästen in der besonders massiven Dimension 34 x 145 mm eingesetzt. Diese Wahl hat sich bewährt, den bisher haben schon über 160.000 Besucher die Anlagen in Apolda besucht und bis zum Ende der Schau werden 300.000 Menschen erwartet. Und vielen von Ihnen wird Kebony zu Füßen liegen – das kann nur besonders robustes Holz vertragen.

  • Kebony Clear. Naturbad Murg. Fotos: Balteschwiler AG / Wilper, Obrist

Naturbad Murg

Fotograf: Balteschwiler AG / Thomas Wilper, Lorenz Obrist

Mit der Leitvision der Gemeinde „Murg ist offen, familienfreundlich und innovativ“, eine „lebendige Wohngemeinde mit ökologischer Verantwortung“ machte die Gemeinde sich auf den Weg vom Umbau des konventionellen Freibades zu einem Naturbad mit biologischer Wasserreinigung und der Nutzung von Sonnenergie.

Das regional einzigartige Naturerlebnisbad namens MuRheNa ist in den Sommermonaten ein wahrer Besuchermagnet und hat seit diesem Jahr auch nachhaltigen Kebony Clear Bodenbelag. Die Wahl fiel auf Kebony, weil die Terrassendielen perfekt zur Philosophie von Murg passen. Außerdem waren lange Lebensdauer, geringer Pflegeaufwand und starke Belastbarkeit wichtige Gründe, die für Kebony sprechen.

  • Kebony Character. SpardaWelt Freilichtbühne. Design: asp Architekten GmbH. Fotos: Thomas Kraut.

SpardaWelt Freilichtbühne - Killesberg

Design: asp Architekten GmbH. Fotograf: Thomas Kraut

„Wir schließen die SpardaWelt Freilichtbühne am Killesberg!“ Mit dieser Androhung schockte das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Stadt Stuttgart 2017 die zahlreichen Fans der idyllischen Anlage. Das Amphitheater sei aus diversen Gründen nicht bespielbar - unter anderem seien die Bänke aus Douglasie nicht mehr als Sitzplatz zumutbar. Nach Begutachtung durch asp Architekten GmbH und im Zuge der Zusammenarbeit mit der in.Stuttgart fiel dann die Entscheidung: „Wir sanieren!“

Für uns war vor allem Optik und Haltbarkeit das ausschlaggebende Argument“, erläutert Eberhard Becker, Architekt und Geschäftsführer von asp Architekten GmbH. „Dass Kebony besonders splitterarm ist, wird die Besucher der nun startenden Konzertsaison zusätzlich freuen.“ In einem ersten Schritt hat man nun das Holz der Sitzbänke inkl. Lehnen erneuert. Insgesamt wurden über 400qm Kebony Character (28 x 120mm) verbaut.

Geliefert wurde Kebony von Holz Wider in Stuttgart. Uli Hanßum, Geschäftsführer Holz Wider: „Nach der Entscheidung für Kebony ging alles besonders schnell – von der Lieferung Ende Mai bis zum ersten Konzert auf neuen Sitzbänken Anfang Juni verging nur wenig Zeit. Und das bei der Auftragslage im Handwerk. Zeigt aber auch, dass sich Kebony gut und schnell verarbeiten lässt!“

  • Kebony Character. Strandwege Usedom. Design: de+ architekten. Fotos: Mike Haran.

Strandwege Usedom

Design: de+ architekten. Fotograf: Mike Haran.

Für die drei Kaiserbäder auf der Insel Usedom im Baltischen Meer wurden entlang der 5 km langen Strandpromenade zwischen Ahlbeck und Bansin insgesamt fünf Strandabgänge erneuert und barrierefrei hergestellt. Für Planung und Herstellung wurde ca. 18 Monate benötigt, das Projekt wurde unter anderem mit EU-Fördermitteln erstellt. de+ architekten aus Berlin wurden von den Kaiserbädern Usedom, Deutschland verpflichtet.

Zwei der fünf Abgänge sind befahrbar, damit die ortsansässigen Fischer  und die Wartungsfahrzeuge den Strand befahren können. Die Tragkonstruktion wurde aus Recycling-Kunststoff erstellt, für die sichtbaren Beläge und Geländer wurde Kebony character (Nordische Kiefer) aufgrund der Härte und Dauerhaftigkeit gewählt. Bodenbeläge aus Kebony character sind für Inselbäder ideal, da sie die beliebte charakterstarke Astigkeit bieten und selbst dem rauhesten skandinavischen Klima standhalten.